Mittwoch, 16. Juli 2014

INTERVIEW x WHOOPY


hallo ihr lieben, vor ein paar tagen habe ich mit Whoopy kontakt aufgenommen
und ihr eine anfrage für ein interview geschickt. so süß wie sie ist, hat sie
gleich zugesagt und mir die antworten auf meine fragen zugeschickt. 
ich verfolge Whoopy ihre modelkarriere schon seit einigen monaten
und ich muss ehrlich gestehen ich bin ein riesen fan von ihr! 

hier nun das interview mit WHOOPY BEATRITZ LOURENCO
_______________________________________________

Ot-fashion: hallo whoopy, stell dich uns kurz vor :)
Whoopy: ich bin die Whoopy, und komme ursprünglich aus den
wunderschönen Land Angola, lebe aber in Dortmund und bin 20 Jahre alt.

Ot-fashion: was machst du beruflich?
Whoopy:
Ich habe diesen Monat die Schule beendet, nebenbei jobbe ich im
Club doch ich strebe an das Modeln hauptberuflich für eine Zeitlang zu machen.

Ot-fashion: wie bist du aufs modeln gekommen?
Whoopy:
Zugegeben eigentlich hat mich das Modeln als ich jünger war
wenig interessiert ich wollte, immer Sängerin werden (doch stimmlich
wusste ich eigentlich immer das es nicht ausreicht), und das Wort Modeln
kam nicht mal in meinen Wortschatz vor, bis ich mal mit 13 das Interesse
einer Agentur geweckt hatte die mich gerne aufnehmen wollte. Ab da an
hatte ich mich dann näher mit den Modeln befasst.

Ot-fashion: wie bereitest du dich auf shootings vor?
Whoopy:
Also Vorbereitung ist mir fremd. Ich lass mich einfach offen
aufs Shooting ein, jedes Shooting ist halt auch eben anders und hat seinen
eigenen Lauf und irgendwie kann man sich da nicht richtig vorbereiten.
Ich gehe nur manchmal Gedanklich die Art des Shootings in meinen Kopf
durch und stelle mir vor was von mir wohl verlangt wird und wie ich es
umsetzten kann. Ich weiß nicht ob das eine Art von richtiger Vorbereitung ist.

Ot-fashion: – du warst auf der fashionweek in berlin? Wie war das für dich?
Whoopy:
Beim Modeln liebe ich ja am meisten die Laufsteg Jobs, ich konnte es
 kaum abwarten auf einem großen Laufsteg zu laufen, wie ein kleines Kind wollte
ich direkt darauf los laufen. Alles in einem es war Großartig.

Ot-fashion: was bedeutet für dich das modeln?
Whoopy:
Es bedeutet sehr viel, denn es hat mir in vieler Hinsicht geholfen,
bspw hat es mir auch geholfen bei meinem Selbstbewusstsein.

Ot-fashion: wie warst du als kind?
Whoopy:
Ich glaube ich bin teilweise immer noch leicht so,
aber als Kind war ich sehr Lebhaft und ein etwas leicht verrücktes Kind.

Ot-fashion: wie würden dich deine Freunde beschreiben?
Whoopy:
Als ein sehr liebenswürdiger, lustiger und Verpeilter Mensch.

Ot-fashion: was war das schlimmste was du in deiner karriere erlebt hast?
Whoopy:
Bis jetzt noch nichts wo ich sagen kann es war so schlimm.
Und dafür bin ich auch sehr dankbar für.

Ot-fashion: was sind deine ziele? wann & wo kann man mehr von dir sehen?
Whoopy:
Es gibt nur ein Ziel, sich einen Namen in diesen Business zu
verschaffen. Ich arbeite gerade an einem Online Book. Dort können sich die Leute
meine bisherigen Jobs anschauen (whoopybeatrizlourenco.tumblr.com).
Das Book ist zurzeit noch in Arbeit & es kommen noch viele Bilder dazu. Ich
denke in Zukunft wird man dann vielleicht auch mehr außerhalb meines
Online Blogs mehr von mir sehen.

Ot-fashion: hast du einige tipps für newcomer models?
Whoopy:
Was ich jedem Raten kann der da einsteigen möchte, bitte lasst
euch nicht von einer Person runter kriegen die euch ablehnt bei einer Agentur.
Es ist reine Geschmackssache und leider kann man nicht jedermanns
Geschmack sein. Es wird aber dennoch jemand geben der dich mehr als nur
toll finden wird, oder der dich im Nachhinein doch anders positiv schätzt
und endlich das sieht was er vorher nicht gesehen hat aber das auch nur
weil du immer mit erhobenen Kopf weiter an dir geglaubt hast.

Ot-fashion: WOW! danke Whoopy, you go girl! :*





quelle: whoopybeatrizlourenco.tumblr.com

1 Kommentar: